DSC04772

Hassan, 24, Student aus Pakistan

DSC04772

Als sie das erste Mal drohten, mich zu töten, dachte ich, ich könnte mit ihnen diskutieren. Ich hatte ja nur zwei Menschen geholfen, die sich lieben.

Möchtest du einen Tee? Nein, mach bitte kein Foto von mir. Ich war schon einmal in Griechenland. Ich habe gehört, wenn sie das erfahren, dann muss ich zurück. Und nach Griechenland will ich nicht mehr. Meine Geschichte will ich dir gern erzählen.
Ich habe meinem besten Freund geholfen, heimlich die Frau zu heiraten, die er liebt. Deshalb musste ich fliehen. Die Familie der Braut war damit nicht glücklich. Denn mein Freund kommt aus einer Familie, die nicht so angesehen ist, wie die der Braut. Ihre Eltern wollten den Ehemann selber aussuchen.
Als sie das erste Mal drohten, mich zu töten, dachte ich, ich könnte mit ihnen diskutieren. Ich hatte ja nur zwei Menschen geholfen, die sich lieben. Als das nicht funktionierte, ging ich zur Polizei. Doch sie schickten noch einmal jemanden zu mir, der sehr deutlich machte, dass sie mich töten würden. Also machte ich mich auf den Weg. Mit dem Zug nach Iran, dann nach Istanbul und von dort nach Griechenland. Leider wurde ich dort ausgeraubt und hatte kein Geld mehr für die Weiterreise. Das passiert vielen Flüchtlingen. Denn sie können nicht zur Polizei. An einer Tankstelle fand ich Arbeit, ich wusch die Autos der Kunden mit der Hand. Aber wir Flüchtlinge wurden immer wieder von der Polizei bedroht, manche von uns wurden festgenommen und nur gegen Bezahlung wieder freigelassen. Wir waren immer in Angst. Schließlich hatte ich das Geld und ging.
Nun bin ich seit vier Wochen in Deutschland. Ich will schnell eure Sprache lernen, nächsten Freitag kann ich hoffentlich zum ersten Mal an einem Sprachkurs teilnehmen. Und dann will ich arbeiten. In Pakistan war ich ein Jahr auf einem IT-College. Ich muss zwar noch viel lernen, aber werde ich danach als Informatiker in Deutschland einen Job finden? Was meinst du?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *